Beflügelt

Ein Bus, der hat vier Räder…

Warum hab ich so viel Respekt vor Busfahrten in fremden Ländern, das ist schließlich die einzige Möglichkeit für einen Individualreisenden, wenn er oder sie sich einbildet, dorthin zu kommen, wo kein Tourist sich hinverirrt. Busse verbinden jedes noch so verschlafene Örtchen mit der Zivilisation, vielleicht nicht in der Frequenz, die das Reisen schneller machen würde, aber Entschleunigung ist im Ticketpreis inbegriffen.

In was für unterschiedlichen Bussen bin ich schon gesessen, ob luxury AC mit extra breiten Sitzen, oder der Attrappe von einem Bus, die jeden Moment an den Achsen entzwei brechen wird. In Bussen, wo ich mich über freie Sitzplätze gefreut hab, bis ich begriff warum die unberührt waren, es waren die Plätze direkt über den Hinterrädern, so dass es mich bei dem kleinsten Schlagloch geg Busdach beförderte und am Ende der Fahrt ich um die Erkenntnis reicher war, dass Stehen als definitiv die bessere Option zu wählen gewesen sei.
Hier in Korea sind alle Busse bisher sehr modern und auf Kühlschrankverhältnisse runter temperiert. Es besteht sogar Gurtpflicht! Da muss ich immer schmunzeln, weil ich an Busfahrten in Sri Lanka denken muss, wo die Leute sich noch gerade mit dem kleinen Finger am Bus festhalten und Frauen schon mal beinahe ihren Rock verloren haben, beim Versuch aus dem Bus zu kommen! So gesehen ist Korea das am weitesten entwickelte Bus-Fahr-Land Asiens, das ich bisher bereist habe. Hier steigt man schließlich auch nur vorne in den Bus ein und nicht etwa wie in Belize durch die Heckklappe, die mehr als einen Meter hoch ist! Der Bus erlangt auch seinen ihm angedachte Parkposition und befördert Passagiere nicht schon am halben Weg vor der Haltestelle aus dem Bus oder lässt sie erst dem Bus hinterher laufen um sich dann todesmutig in die Luke hineinzuschwingen, die eine Tür darstellen soll!
Auch sind die Menschen hier etwas weniger unheimlich und befördern keine merkwürdigen Dinge mit sich, dass irgendwann der ganze Innenraum danach müffelt, wie zum Beispiel in Guatemala frisch geknickte Hühner!
Ich weiß auch mit Sicherheit, dass mein Rucksack im Sicheren und Trockenen ist und nicht bei einer irrwitzig genommenen Kurve in die Botanik katapultiert wird, weil es nur mit zwei Schnüren am Dach befestigt ist.

image

Also DON’T PANIC!

Posted from WordPress for Android

1 thought on “Ein Bus, der hat vier Räder…”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s