Beflügelt

Trekking

Ich ließ den letzten Tag in Gyeongju (ich kann den Namen noch immer nicht frei schreiben, danke Handy-Wörterbuch)

image

gemütlich ausklingen, mit schlafen bis nach Mittag, einer eiskalten Dusche und der Qual der beschränkten Wahl über das heutige Oberteil.
Hierzulande zeigt Frau im jungen Alter, zu denen ich mich noch zähle-weil meine grauen Haare gut retouchiert sind, indirekt proportional zur Kürze der Beinbekleidung Schulter und Dekolleté.
So war ich doch in einem Dilemma, denn ich hatte zu viele Trägershirts und zu viele lange Hosen. Ich beschloss daher auf dummen Touristen zu machen, die eventuell schräge Blicke und Kopfschütteln erntet, aber dem war nicht so, oder ich hab es nicht gesehen.
Da ich doch so respektvoll und unauffällig wir irgend möglich sein wollte, ging ich ins nächste Geschäft in Downtown Gyeongju, wo sich enge Gasse an enge Gasse zwickt und jedes Fleckchen entweder ein Fetzenladen, Restaurant oder Handygeschäft ist. Hier hat man wirklich nur was verloren, wenn man unbedingt Geld verlieren wollte, ansehnlich war das nicht und nicht zu vergleichen mit der Stimmung in der Altstadt oder dem umliegenden Grün.
Ich ging zu erst zur Touristinfo um mich zu informieren, wie ich denn mit GAR NIE UMSTEIGEN müssen nach Jeonju komme. Ich hatte schwer auf Zug gehofft, aber meine Hoffnung war je zerschmettert, als sie mir mitteilte , das einzige, was da hin fahre, sei ein Bus, und das vier Stunden. Herrlich, die koreanischen Busse… Meine Lieblinge. So war mein neues Stoßgebet,”oh bitte lass Jeonju die Endhaltestelle sein “. Dann ging es weiter zum Postamt um euch lieben eine Karte (für jeden eine eigene natürlich!) auf den Weg zu schicken. Ich hoff, es hat geklappt und er hat die Briefmarken, die sein Drucker ausgespuckt hat, auch tatsächlich auf meine Karten geklebt!

So, hungrig wie ich war und auch neugierig, wollte ich eine koreanische Pizza essen. Hätte ich mir etwas mehr Mühe gegeben, dann wäre das bestimmt auch eine interessante Geschmackserfahrung gewesen, so weiß ich einmal mehr, das Pizza Hut echt nix taugt. Pizza Bulgogi. Naaaajaaaa, wird nicht wiederholt!

Um diese sinnlos in mich geschaufelten Kalorien los zu werden ich, legte ich einen flotten Schritt zu und erkundete die vielen Geschäfte. Ich stellte fest bzw die Vermutung wurde erhärtet, Koreaner stehen mächtig auf Trekkingbekleidung, jeder fünfte Shop bot Trekking- Ausrüstung an und dementsprechend viele Einheimische sah man auch in wasserabweisenden Hosen, atmungsfähigen Shirts und Trekkingschuhen. Was machten sie in dieser Rüstung? Sie gingen essen, einkaufen, Kaffee trinken oder man traf sie in wetterfester Bekleidung in Signalfarben bei Rundgängen im Park. Regen kann ihnen bestimmt nie was ausmachen. Und schwitzen aufgrund der neuesten Technologie der Ausrüstung auch nicht. Ich bin doch echt blöd, dass ich mir das nicht auch zulege, im Handumdrehen wäre ich eine von ihnen! Und alle hätten gedacht, ich wäre sportlich! Der Witz des Jahres!

Während ich also so über die Modetrends nachdachte, sprach mich plötzlich ein Mann von der Seite an” “koreanisch koreanisch, Sri Lanka!?” Erst ging ich weiter, blieb dann aber doch stehen, weil ich nicht sicher war, was ich gehört habe. Drehte mich zu ihm und er wieder in einer rasenden Geschwindigkeit Koreanisch geredet (als ob ich es in langsam eher verstanden hätte…) und zum Schluss nochmal “Sri Lanka?” Ich zeigte auf mich und fragte “Sri Lanka?” Er nickte und ich nickte, woraufhin er zu lachen begann und mich in seinen Laden, zum essen- glaub ich, einlud, aber ich lehnte ab, da war es mir etwas zu düster und komisch. Lächelnd gestikulierte ich, dass ich weiter müsse und er fuchtelte mit den Händen, ich solle wiederkommen. Also, das ist meine Vermutung, was es bedeutet haben könnte…

Mein Heimweg führte mich mitten durch den Wochenmarkt, wo beinahe nur alte und teilweise sehr alte Frauen am Gehweg ihr Gemüse und ihren Fisch anboten. Das konnte nicht gemütlich sein, den ganzen Tag am Asphalt zu sitzen und zu den vorbei huschenden Passanten aufzusehen..

image

Posted from WordPress for Android

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s