Berührt

Von Schmetterlingen und Chaos

Das Chaos. Manchmal in der Sockenschublade, am Konto oder im Besteckkasten. ...Oft genug aber in einem selbst. Wenn dem so ist, dann tue ich folgendes:Ich höre Michael Köhlmeiers „Klassische Sagen des Altertums“. Nicht nur versteht er mich jedes Mal mitzureißen mit seinen Romanen (und anbei erwähnt, jedem sei sehr ans Herz gelegt „Sunrise“ zu lesen),… Continue reading Von Schmetterlingen und Chaos

Kurioses

Exhausto rubore

Ein Tag in meiner kleinen privaten Bibliothek, die bald 1000 Einzeltitel umfasst, ist wie ein Spaziergang. Man stößt auf hoch und breit gewachsene Bäume, die erinnerungsschwere Äste tragen, das sind die Bücher meiner Jugend. Ich stolpere über einen nicht sehr kleinen Stapel Hirn-Ausknipser, Bücher, die ich ob ihres einfachen Strickmusters in einer Stunde gelesen und… Continue reading Exhausto rubore

Berührt

Das Haus aus Papier

Wie ein Haus aus Papier brennt ein weiterer Lebensplan lichterloh. Der erste Funke hing in der Luft wie eine Sternschnuppe: ich sandte meine Wünsche in das blaue Dunkel der Nacht. aus der FLOW 55/21 Als ich eine weitere neue Couch (diesmal rosa, es reichte nicht mehr nur eine rosarote Brille zu tragen, Frau wollte eine… Continue reading Das Haus aus Papier

Gelebtes

Help MSF respond to the COVID-19 Crisis

MSF’s emergency teams are experts at fighting disease outbreaks. With your support, MSF can help save the lives of people battling COVID-19. As the new disease continues its rapid global spread, MSF is responding to a whole new challenge: scaling up their emergency medical activities and supporting fragile health systems impacted by this pandemic. Furthermore,… Continue reading Help MSF respond to the COVID-19 Crisis

Berührt, Gelebtes

Anhalten

I will arise and go now, and go to Innisfree,And a small cabin build there, of clay and wattles made:Nine bean-rows will I have there, a hive for the honey-bee,And live alone in the bee-loud glade.And I shall have some peace there, for peace comes dropping slow,Dropping from the veils of the morning to where… Continue reading Anhalten

Gelebtes

Unsere Großmutter – Our Grandmother

Ich möchte von unserer Großmutter erzählen. Sie wurde 91 Jahre alt. Gnawathi Mallika Dewanarayana wurde 1929 in eine kinderreiche Familie (das nahm sie sich wohl auch zum Vorbild und gebar selbst 8 Kinder) geboren.  Die Welt lag zu diesem Zeitpunkt in den Ketten der großen Depression und bebte zwischen zwei Weltkriegen. Auch die srilankische Wirtschaft… Continue reading Unsere Großmutter – Our Grandmother

Kurioses

Wenn Teenager philosophieren

Im Zug, irgendwo zwischen Unzmarkt und Treibach-Althofen Akteure: 4 Teenagerinnen, nach Passvergleich bei Ticketkontrolle zwischen 15 und 17 einzuordnen. Teen 1 lobt ihren Musculus quadriceps, auf dem die indisch-stämmige Freundin gerne sitzen darf, und beklagt ihre neurologischen Defizite Teen 2, die indisch-stämmige Freundin, sie sucht nach einem glatzköpfigen Muskelpaket Teen 3, liebt Anglizismen und streichelt… Continue reading Wenn Teenager philosophieren

Gelebtes

Petit Fours pour petite déjeuner?

Kurz nach 9 Uhr in einem kleinen Café, in das man durch eine Flügeltür tritt und in ein anderes Zeitalter geglitten zu sein scheint. Es mischen sich hier die Epochen wie Softeis. Von Damen in identen, wie Zuckerkringel gestreiften Blusen und kurzen Spitzenschürzen, wird man in Zeiten von Corona zum Tisch geleitet. Man nimmt Platz… Continue reading Petit Fours pour petite déjeuner?

Berührt

Eine Haiku- Geschichte

Ich möchte gerne eine Geschichte erzählen. Keine Geschichte über Kämpfe gegen bürokratische Windmühlen, nicht von politischen Ränkeschmieden hinter der Bühne einer Pandemie. Ich denke an eine Geschichte ähnlich wie die Erinnerung an einen Kuss.An eine Geschichte von einer Tasse Ingwer-Zitronen Tee, in der der Ingwer zu stark und die Zitrone ausgeraucht war, aber sie war… Continue reading Eine Haiku- Geschichte

Berührt

Der Weg, der im Gehen zum Weg wird

Sonntag morgens ist alles still. Ich trippele durch die Wohnung und beschließe den Tag im Pyjama zu verbringen. Konsequent. Ich nehme die Wäsche ab und falte Unterhosen. Im Radio erzählt die Nachrichtensprecherin von der italienischen Coronar-Virus-Panik. Irgendwann singt eine Künstlerin darüber, dass sie jemanden begehrt und ihn finden wird, egal wo er sich versteckt. Ein… Continue reading Der Weg, der im Gehen zum Weg wird